Zum Inhalt springen
Ausstellung „Gesamtkunstwerke"
Foto: Pedro Figueras / Pexels

Ausstellung „Gesamtkunstwerke"

Lesedauer: ca. 2 Min. | Text: RDN Verlag

Noch bis zum 4. November dürfen Interessierte die Werke der Architekten Arne Jacobsen und Otto Weitling in Castrop-Rauxel bestaunen.

Noch bis zum 4. November dürfen sich Kunst- und Kulturinteressierte auf die Wanderausstellung „Gesamtkunstwerke“ von den Architekten Arne Jacobsen und Otto Weitling im Oberen Ratssaalfoyer in Castrop-Rauxel freuen. Der Eintritt ist frei.

Bauliches Zeichen für aufstrebende Stadt

Das Museum der Baukultur Nordrhein-Westfalen zeigt das bedeutende Spätwerk des Architekten und Möbeldesigners Arne Jacobsen in Deutschland. Seine Arbeiten entstanden zusammen mit Otto Weitling und werden erstmals in dieser Form präsentiert. Das Forum und Rathaus von Castrop Rauxel entstanden zwischen 1966-76 nach Entwürfen der beiden dänischen Architekten. Der umfangreiche Komplex mit Rathaus, Ratssaal und Veranstaltungshallen sollte ein bauliches Zeichen setzen für die aufstrebende Stadt und das wirtschaftliche Potenzial des Ruhrgebietes.

Für die Ausstellung „Gesamtkunstwerke“ – Architektur von Arne Jacobsen und Otto Weitling in Deutschland sind Forum und Ratssaal Schauplatz: Das Museum der Baukultur Nordrhein-Westfalen präsentiert zusammen mit der Stadt Castrop-Rauxel die Wanderausstellung der Berliner Kuratoren Hendrik Bohle und Jan Dimog (THE LINK), die anlässlich des deutsch-dänischen Freundschaftsjahres 2020 und Jacobsens fünfzigstem Todestages 2021 konzipiert wurde.

Das Forum in Castrop-Rauxel

Ein Stadtzentrum auf der grünen Wiese? Ein Platz abgeschirmt von hoch aufragenden Backsteinwänden? Betritt man das heutige Forum am Europaplatz in Castrop-Rauxel, erschließt sich die präzise gedachte Architekturvision eines bürgernahen Rathausforums. Als das Forum 1976 in Castrop-Rauxel fertiggestellt wurde, stand es für den Aufbruch und die ständige Veränderung des Ruhrgebiets, ein Beispiel für den Schwung und die Dynamik. Mit seiner zeichenhaften Architektur, in der das große Ganze wie auch die kleinen Details mitbedacht wurden, symbolisiert es die Kreativität und Kunst der beiden dänischen Baumeister Arne Jacobsen und Otto Weitling. Ab den 1950er-Jahren nahm Jacobsen an Rathaus-Wettbewerben in Deutschland teil – zunächst in Marl, in Köln und mit Otto Weitling in Essen (1962). Während diese Beiträge trotz positiver Jurybewertungen durchfielen, bekamen Jacobsen und Weitling in Castrop-Rauxel schließlich die Chance, ihre Idee des Rathausforums zu realisieren. In Deutschland hat der Architekt und Möbeldesigner Arne Jacobsen ein bedeutendes Spätwerk geschaffen. Diese Architektur entstand zusammen mit Otto Weitling und wird erstmals in dieser Form präsentiert. Nach Castrop-Rauxel wandern die „Gesamtkunstwerke“ nach Hamburg, Fehmarn und Mainz

Eine Kooperation von THE LINK, dem Museum der Baukultur Nordrhein-Westfalen und der Stadt Castrop-Rauxel.

Öffnungszeiten und weitere Informationen

  • montags bis mittwochs: 10.00 bis 18.00 Uhr
  • donnerstags: 10.00 bis 19.00 Uhr
  • sonntags (12.09. / 10.10. / 24.10.): 11.00 bis 18.00 Uhr
  • im oberen Ratssaalfoyer

Während des gesamten Ausstellungsbesuchs, auch in etwaigen Warteschlangen am Eingang, gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Info
Stadt Castrop-Rauxel

Europaplatz 1
44575 Castrop-Rauxel

stadtverwaltung@castrop-rauxel.de
02305 1060
https://www.castrop-rauxel.de

Artikel teilen:

Mehr aus Ihrem Vest: